Da muss man hin

 
 
 



Planet Muswiese –  
           Treffpunkt für Alle

Am 10. Oktober beginnt in Rot am See-Musdorf  die 5. Jahreszeit.

Dann trifft sich nämlich wieder ganz Hohenlohe in Musdorf zum großen Fest. Gut gelaunt und mit offenen Armen nimmt die Muswiese ihre Gäste aus nah und fern auf, ausgelassen und fröhlich darf gefeiert werden. Vermutlich wird sich auch der Kreis der Muswiesenfans vergrößern und viele neue Freunde werden die Muswiese in ihr Herz schließen.

Dass das Fest der Feste nicht nur ein regionaler Geheimtipp unter Kennern bleibt, dafür sorgen Medienvertreter aus allen Sparten – ob in den Zeitungen, im Rundfunk oder im SWR-Fernsehen – an der Muswiese kommt man einfach nicht vorbei.

Gespannt darf man auch wieder sein, wie der in Rot am See ansässige Künstler KOVAL das diesjährige Thema „Planet Muswiese – Treffpunkt für Alle“ am Stand der Gemeinde Rot am See im Zelt der Wirtschaftsmesse umsetzt. Der dazu passende Muswiesentaler kann, vorgeprägt für 3,00 Euro, erworben werden. Er ist zwischenzeitlich nicht mehr wegzudenken und wird in diesem Jahr zum 36. Mal herausgegeben.
Neben Info`s zur Muswiese, Prospektmaterial und den Heimatbüchern gibt es auch in diesem Jahr ein Schätzspiel mit attraktiven Preisen. Außerdem können Sie bei einem Glas „Hoaloer Mouschd“ und dem allseits beliebten „Roterle“ mit den Mitarbeitern des Rathauses, Gemeinderäten oder anderen Besuchern, gemütlich ins Gespräch kommen.
Seine Verbundenheit zur Muswiese kann man auch für andere sichtbar machen. Das geht ganz einfach – am Gemeindestand werden Aufkleber, Button und Anhänger verkauft, die das, was die Besucher fühlen, auch ausdrücken – nämlich die Liebe zur Muswiese.
Eng verbunden mit dem Fest fühlt sich auch der beliebte Radio-Moderator Wolfgang Köhler vom SWR 4 Frankenradio. Er kennt die Muswiese quasi in- und auswendig und wird auch in diesem Jahr am Sonntag und am Dienstag am Gemeindestand anzutreffen sein.

Bevor in diesem Jahr Bürgermeister Gröner am Muswiesensonntag die 581. Muswiese offiziell eröffnet, startet das Fest am Samstag mit Händler- und Ausstellergottesdienst, Muswiesenlauf, Muswiesenderby und Fassanstich. Den Festgottesdienst am Sonntag gestaltet Pfarrer Matthias Hammer aus Rot am See. Neben dem Luftballonwettbewerb für die Jüngsten erwartet die Besucher wieder ein reichhaltiges Angebot an rund 280 Marktständen. Bei der landwirtschaftlichen und gewerblichen Ausstellung präsentieren sich über 140 Aussteller. Von der Motorsäge über Traktor und Mähdrescher bis hin zum neuen Stall- oder Hallengebäude, vom Fliegengewebe über das Garagentor und den Hochdruckreiniger bis hin zum Gartenhäuschen, ist alles vertreten. In diesem Jahr wird es auch wieder eine Aktionsfläche mit Vorführungen geben.

Hervorzuheben ist auch die Leistungsschau im Zelt der BDS-Wirtschaftsmesse. Organisiert vom örtlichen Bund der Selbständigen, zeigen rund 60 Aussteller wieder Nützliches rund ums Bauen, Wohnen, Haus und Garten. Außerdem findet am BDS-Stand wieder das beliebte Promikochen statt, in diesem Jahr mit der Ehefrau des Ministerpräsidenten von Baden-Württemberg, Gerlinde Kretschmann.

Natürlich ist auf so einem Fest und im speziellen auf der Muswiese bestens für das leibliche Wohl gesorgt. Fünf Bauernwirtschaften, eine Weinstube, ein Gastronomiebetrieb, eine Festhalle mit Musikprogramm, ein Partystadl, ein Biergarten, eine Bewirtschaftungsscheune, ein Kaffeezelt, eine Cocktailbar und eine Vielzahl an Imbiss- und Getränkeständen, sprechen für sich.

Für die Unterhaltung der Besucher ist nicht zuletzt der Schaustellerbereich verantwortlich:
Mit den Fahrgeschäften „Flipper“ und „Nightstyle“, dem Flugsimulator „SkyRider“, einer „Bungee-Sprunganlage“, Autoscooter, Schiffschaukel, Kinderkarussell, Schießwagen, Büchsenwerfen, Pfeilwurf und der Warenausspielungsverlosung „Hans im Glück“, dürfte für Jeden, ob Groß oder Klein etwas dabei sein.

Wie immer gilt: MONTAG Ruhetag!

Der Dienstag beginnt mit der traditionellen Jungviehprämierung und in den Wirtschaftshallen kann man sich mit Kutteln stärken.

Der Mittwoch steht ganz im Zeichen des „Leddicha Dooch“, wer bis zum Abend noch kein Herzblatt gefunden hat, kann sich noch bei den feschen Metzgertänzerinnen und -tänzern umschauen. Der „Historische Metzgertanz“ findet um 19.45 Uhr auf dem Reitplatz statt.

Der Donnerstag gilt als günstiger Einkaufstag. Zur BDS-Mittelstandskundgebung in der Festhalle Hahn wird dieses Jahr der Bundesvorsitzende der FDP, Christian Lindner MdL, erwartet.
Um 20.00 Uhr läutet das Brillantfeuerwerk das Ende der Muswiese ein.










---->
hier der Fahrplan



Fotos: Michael Hofstetter




 

 

 

 

 

 

j